willkommen (14K) visit (9K)
Corporate Logo Design
Hit Counter

Guten Tag

Ich komme schon seit viele Jahre in Polen, in das Dorf Margonin. Es ist ein ruhiges Dorf und liegt etwa 80 km. nördlich von Poznan (Posen). Man kann dort schön rühig umherwanderen in die sehr ausgedehnte   Wälder.  Und es gibt auch sämtliche große   Seen  in der Umgebung, wo man fischen und rudern kann.

Hier lernte ich auch meine Freundin kennen, mit der ich nun schon seit 1993 in die Niederlande zusammen lebe. Im Jahr 2002 kamen wir im Besitz von ein Haus, das ungefähr 200 Jahre alt war, und außerdem auch noch unter Denkmalschütz steht.
Und warum ist es ein Denkmal? Weil es eines der ältesten Häuser des Dorfes ist und dazu auch noch gebaut wurde in die allererste Straße des Dorfes. Aber das Haus war in sehr schlechten Zustand, weil wegen Geldmangels früher wenig Unterhalt gemacht wurde. Wir hatten dann auch beschlossen um das Haus so gut wie möglich zu renovieren.

Aber nach eine gründliche Inspektion durch einen Architekten und eine zweite Untersuchung eines Bau Diplomingenieures, stellte sich heraus das das Haus in dermaßen slechten Zustand war, das vorgeschlagen wurde, um die Wohnung ab zu reißen und dann unter Rücksicht auf die Vorschrifte in betreff Denkmale, das Haus zo gut wie möglich wieder neu auf zu bauen.

Die Grundlage bestand aus große Steinen. Und es gab überhaupt keine Isolierung.

Die Mauern waren im schlechten Zustand. Wenn es draußen etwas feucht war, waren die Wände drinnen auch sofort feucht. Und man konnte es auch gut sehen wenn die Wände trocken waren: es gab viel Schimmel. Die Bretter vom Fußboden waren ganz verfault und die ganze Dachbalken waren auch morsch. Es wäre aber schade wenn wieder ein  Denkmal  verschwinden sollte.

Trotz all diese Schwierigkeiten hatten wir uns dann doch mal entschieden um das Haus wieder neu auf zu bauen. Aus ein altes Bild von etwa 100 Jahr alt stellte sich heraus das dieses Haus früher an die Vorderseite 4 Fenster hatte, während es jetzt nur noch 2 Fenster gab. Wir hatten daraufhin den Architekten gebeten den Bauplan mit 4 Fenster zu zeichnen. Ferner ist die Rückseite wohl etwas geändert. Das haben wir gemacht, weil es oben jezt auch Wohnraüme gibt, während es vorher nur einen verstaubten Dachboden gab, wobei man zwischen die Dachziegel nach draußen schaute. Deswegen haben wir an die Rückseite ein Treppenhaus gebaut. Auch gab es in das alte Haus nur einen kleinen Keller. Diesen Keller haben wir größer gemacht und befindet sich nun fast unter das ganze Haus. Es kam aber noch ein weiteres Problem dazu: Da Polen kein wohlhabendes Land ist gibt es deshalb für solche Projekte überhaupt keine Subventionen.